Musikwerkstatt Ostholstein • Amitreya Mogalla

Saiten sind leblos. Sie können aber wunderschön klingen, bringst du sie mit deinem Herzen zum Singen.                

                                                            ~ Geigenunterricht nach der Muttersprachmethode

 

Spielerisch Geige lernen durch HÖREN-NACHAHMEN-WIEDERHOLEN. Genau so haben wir sprechen gelernt und so ist es uns auch möglich ein Instrument zu erlernen. Dies ist auch der Grund, warum dieser Geigenunterricht schon ab vier Jahren möglich ist. Erst im Schulalter, wenn sich die Kinder langsam mit der Geige vertraut gemacht haben, kommt das Notenlernen hinzu. In jedem Kind schlummern Talente die individuell dem Lernwillen und der Konzentrationsfähigkeit des Kindes entsprechend ausgebildet und gefördert werden können.

Dazu gehört auch:

  • ein gutes musikalisches Gehör zu entwickeln
  • sich gegenseitig beim musizieren zuhören zu können
  • Rhythmusgefühl zu entwickeln, auch durch Bewegung
  • Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnistraining durch auswendigspielen
  • Soziales Verhalten (bei Gruppenunterricht)
  • Ausbildung der rechten Hirnhälfte (dadurch sind die Kinder den Anforderungen der Schule besser gewachsen)
  • Selbstbewusstsein durch Auftritte ( Konzerte und regelmäßiges Vorspielen
  • das Empfinden für einen schönen Ton und alles Schöne
  • die Freude am eigenen Können

 

Der Unterricht findet zweimal wöchentlich statt. Montags und Freitags, später auch an anderen Tagen. Ich beginne mit einer Kleingruppe von 2-3 Kindern,die später zum Einzelunterricht führen kann. Zusätzlich biete ich eine große Gruppe ab 6 Kindern an.Der Einzelunterricht dient der individuellen Förderung, während im Gruppenunterricht vor allem Wert auf Spaß und Motivation durch gemeinsames spielen gelegt wird. Wichtig ist auch die Einbindung eines Elternteiles, welches Zuhause das tägliche Üben betreut und natürlich auch selbst die Geige in die Hand nehmen darf, um eine bessere Unterstützung bieten zu können.

 

Gerade in der heutigen Zeit der virtuellen Kommunikation und der zum großen Teil einseitig intellektuell geprägten Ausbildung in der Schule ist es, meiner Ansicht nach, wichtig ein Gegengewicht zu schaffen. Warum nicht statt einem Spielzeug die Geige nehmen und mit Mama oder Papa eine spannende Zeit verbringen, um viele schöne Lieder zu spielen?

Die Suzuki Methode wird mittlerweile auf der ganzen Welt gelehrt und ist somit überall vertreten. Da viele Kinder auf der ganzen Welt auf diese Weise Geige spielen lernen, besteht die Möglichkeit für  uns an europäischen und internationalen Workshops oder an kleineren Ferienfreizeiten in Deutschland teilzunehmen. Ein Riesenspaß !So kommunizieren unsere Kinder über die Sprachgrenzen hinaus .

 

 

Zu meiner Person:

Mein Name ist Gisela Amitreya Mogalla.

  • Ausbildung  Diplom zur staatl. gepr. Musiklehrerin in München.
  • 10 Jahre Geigen und Bratschenlehrerin an der städtischen Sing- und Musikschule München
  •  8 Jahre an der Musikschule Lauffen/Neckar. In dieser Zeit Ausbildung zur Suzukigeigenlehrerin.
  • Nach dem Abschluss folgten Unterricht und eine zweimonatige Hospitation am Talenteducationinstitute bei Dr.Suzuki in Matsumoto/Japan
  •  Gründung einer eigenen Violinschule an der ca.60 Schüler/innen von mir unterrichtet wurden.
  •  2001 Tätigkeiten an zwei weiteren Musikschulen in der Nähe von Kassel.